16 März, 2016

Rezept | Sensationelle Samosas mit Rindfleisch und Süßkartoffel nach Jamie Oliver

Sensationelle Samosas mit Rindfleisch und Süßkartoffel nach Jamie Oliver / Mo'Beads

Zu jeder Koch- oder Backbuch Rezension gehört bei mir auch ein Rezept aus dem jeweiligen Buch. Dieses Mal präsentiere ich euch aus Jamie Olivers Superfood für jeden Tag* (hier geht es zur Rezension) ein Rezept, dass meiner ganzen Familie geschmeckt hat. Ob Groß, oder Klein...wir konnten einfach nicht genug von diesen sagenhaft leckeren


Samosas mit Rindfleisch, Zwiebel & Süsskartoffel

Sensationelle Samosas mit Rindfleisch und Süßkartoffel nach Jamie Oliver / Mo'Beads


bekommen. Hier die Zutaten für 4 Personen:

50g Naturreis
100g mageres Rinderhack
Olivenöl
mittelscharfes Currypulver
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen (oder eine 1/2 Asia-Knolle)
1 Süßkartoffel (ca. 250g)
1 frische rote Chilischote
8 Stengel frischen Koriander oder glatte Petersilie (kann man ja nach Geschmack verändern)
4 große Blätter Filoteig (z.B. von Tante Fanny)
nach Belieben 1 gestr. EL Schwarz-Kümmel (habe ich leider nirgendwo bekommen)
1 Salatgurke
1/2 Zitrone
Yoghurt
scharfe Chilisauce

Sensationelle Samosas mit Rindfleisch und Süßkartoffel nach Jamie Oliver / Mo'Beads


-Reis garen und abkühlen lassen
-Chili entkernen
-Chili und Koriander/Petersilie klein schneiden
-Zwiebel, Knoblauch und Süßkartoffel schälen und klein würfeln
-Hackfleisch mit dem Currypulver in Olivenöl anbraten
-Alles Kleingeschnittene dazugeben und unter Rühren etwa 15 Minuten weiter anbraten
-350ml Wasser dazu schütten und weitere 20 Minuten köcheln lassen
-Danach die Süßkartoffel mit einem Holzlöffel zerdrücken
-Die ganze Mischung sorgfältig abschmecken
-Den Reis unterrühren...fertig ist die Füllung

Sensationelle Samosas mit Rindfleisch und Süßkartoffel nach Jamie Oliver / Mo'Beads


-Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
-Die Filoblätter der Länge nach halbieren
-Mit etwas Wasser befeuchten
-Falls Schwarzkümmel vorhanden, diesen gleichmäßig auf die einzelnen Blätter verteilen
-Jeweils 1/8 der Füllung an eine Ecke des Filoblattes setzen
-Das Blatt vorsichtig darüberschlagen, so dass eine dreieckige Tasche entsteht
-Dieses dann nach und nach in den Teig einwickeln
-Den Überhang mit etwas Wasser benetzen und vorsichtig festdrücken
-Die Samosas auf ein mit Backpapier ausgeschlagenes Backblech legen und 20 Minuten im Ofen goldbraun backen
-Nach 10 Minuten wenden

-Die Kerne der Gurke auskratzen und das Fruchtfleisch fein würfeln
-Mit dem Saft der Zitrone mischen
-Pro Person zwei Samosas mit den Gurken und etwas Yoghurt anrichten und mit der Chilisauce beträufeln...

Fertig!!! Yummieee...so lecker!

Sensationelle Samosas mit Rindfleisch und Süßkartoffel nach Jamie Oliver / Mo'Beads


Im Rezept war nur eine 1/2 Gurke für vier Personen angegeben...fand ich jetzt etwas wenig, da wir gerne Gurke essen. Ich habe auch die Petersilie verwendet, da bei uns nicht alle so viel Koriander mögen.

Und jemand hatte mich bei Instagram gefragt, ob ich einen Tipp hätte, wie man eine vegetarische Füllung daraus zaubern könnte. Ich würde das Rindfleisch durch Champignons ersetzen, allerdings würde ich diese extra anbraten und würzen, und dann, kurz vor Garende der Süßkartoffelmasse mit dem Reis hinzufügen.

Natürlich kann man die Samosas auch wunderbar kalt genießen. Ob für eine Party vorbereitet oder falls einige übrig bleiben sollten (DAS wird wohl nicht passieren...hihi), noch Abends als Snack wegfuttern.

Für diejenigen, die das Buch noch nicht haben, eine ausgezeichnete Gelegenheit ein Rezept daraus auszuprobieren und für die, die es schon haben...kocht unbedingt besonders diese Samosas nach! Lohnt sich!!

Und was esst ihr an einem Mettwoch?


*Das ist ein Affiliate-Link. Über diesen kommt ihr direkt auf die Amazonseite des Produktes, dass ich hier vorstelle. Wenn ihr das Produkt kaufen würdet, würde ich von Amazon ein paar Prozentpunkte Provision bekommen. Der Preis ändert sich für euch deshalb nicht. Das Produkt, dass ich hier vorstelle, habe ich mir selbst gekauft und kann es ehrlich empfehlen.  








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen