07 März, 2016

Interior | "Singing in the rain" mit Aquatunes oder wie man Kinder ganz einfach unter die Dusche bekommt

Singing in the Rain mit Aquatunes oder wie man Kinder ganz einfach unter die Dusche bekommt / Mo'Beades / Monika ThiedeBei Kindern ist das mit der Körperpflege so eine Sache...zumindest bis zum Teenager-Alter. Solange das mit dem Waschen keinen Spaß macht, versuchen die lieben Kleinen sich mit Händen und Füßen dagegen zu wehren. Bei den ganz Kleinen ist das ja noch nicht ganz so schlimm, denn wir sind ja heutzutage viel schlauer und wissen, dass die Haut zuviel Wasser und Seife nicht verzeiht.


Irgendwann kommt aber das Alter, in dem die Kids viel aktiver werden...sprich, Fußballspielen, sich volle Kanone in den Matsch werfen und balgend über den Schulhof rollen oder aber auch einfach engagiert bei der Gartenarbeit helfen. Der himmlische Babyduft ist schon lange verschwunden und hat einem aktiven und "gesundem" Geruch Platz gemacht. Dieser führt dazu, dass das Baden immer mehr zur Pflicht und der Spaß zur Nebensache wird. Da habe ich dann die Dusche ins Spiel gebracht...spätestens da war der GANZE Spaß vorbei. Schließlich konnte man keine Boote mehr fahren lassen, nicht mehr tauchen und wie ein Wal prustend hochspringen, so dass das Wasser im hohen Bogen aus der Wanne schwappte.

Singing in the Rain mit Aquatunes oder wie man Kinder ganz einfach unter die Dusche bekommt / Mo'Beades / Monika Thiede



Kleiner Retter in dieser Sache wurde überraschenderweise der Besuch des BLOGST Events auf der IMM in Köln. Dort haben wir von der Firma Grohe einen coolen Bluetooth Lautsprecher für die Dusche bekommen. Wir waren total begeistert von diesem Goodie, nicht nur weil man nicht genug Bluetooth Lautsprecher haben kann, sondern weil der AQUATUNES* vom Design sehr ansprechend und wasserfest ist. Erstmal probierten wir ihn in trockenem Zustand aus, indem wir ihn ein paar Tage im Essbereich aktivierten. Der Klang hat da schon mal sehr überzeugt. Von einem Bluetooth Lautsprecher erwarte ich grundsätzlich nicht viel, aber dieser hier macht schon eine Menge Spaß.

Singing in the Rain mit Aquatunes oder wie man Kinder ganz einfach unter die Dusche bekommt / Mo'Beades / Monika Thiede

Auch das Anbringen an der Duschstange ging Rucki Zucki...EIGENTLICH braucht man noch nicht mal die Bedienungsanleitung. Ich habe sie nur zur Hand genommen, weil ich nachschauen wollte, wie man das Gerät, zur linken Seite montieren kann...nur um festzustellen, dass es sich nur rechts anbringen lässt. Aber das ist der einzige Nachteil...grundsätzlich geht es schon, jedoch steht der Lautsprecher nicht mehr parallel zur Wand und das fand ich auch wieder doof. Also haben der Aquatunes und ich uns mit der rechten Seite arrangiert.

Singing in the Rain mit Aquatunes oder wie man Kinder ganz einfach unter die Dusche bekommt / Mo'Beades / Monika Thiede
Die graue Dichtung in der Halterung ist übrigens in verschiedenen Ausführungen dabei, so dass sie an jede Duschstange passen müsste


Und dann hieß es Wasser marsch! Und was soll ich sagen...es fehlte nur noch die Discokugel in der Dusche. Als die Musik dann bei aufgedrehtem Wasser aus dem kleinen Lautsprecher dröhnte, kam unser kleiner Mann (hoffentlich liest er das hier noch lange nicht, schließlich ist er schon 8!) ganz interessiert angerannt und wollte...OH WUNDER!...am liebsten direkt in die Dusche springen. FREIWILLIG! Tja und seitdem ist das Duschen für unseren Sohn nicht mehr ganz so doof und langweilig. Ich fürchte nur, die Teenie-Tochter verbringt in Zukunft NOCH mehr Zeit im Bad...oh weh.

Singing in the Rain mit Aquatunes oder wie man Kinder ganz einfach unter die Dusche bekommt / Mo'Beades / Monika Thiede


Übrigens macht es nicht nur den Kindern Spaß, auch ich dusche nur noch mit Musik....muss ich gestehen...aber länger im Bad, als nötig, bin ich deshalb dann doch nicht. Duschen, Fertigmachen und wieder raus...das ist mir am liebsten. Allerdings ist das ganze mit der Musik auch irgendwie netter.

Singing in the Rain mit Aquatunes oder wie man Kinder ganz einfach unter die Dusche bekommt / Mo'Beades / Monika Thiede
Der Lautsprecher lässt sich mit einer viertel Drehung zum Aufladen einfach abnehmen


Und was sagt ihr so? Braucht ihr Musik im Badezimmer? Oder genießt ihr lieber die Ruhe bei einer ausgiebigen Dusche oder einem entspannenden Bad?

Wünsche euch einen tollen Mett-...äh...Mittwoch.


*Das ist ein Affiliate-Link. Über diesen kommt ihr direkt auf die Amazonseite des Produktes, dass ich hier vorstelle. Wenn ihr das Produkt kaufen würdet, würde ich von Amazon ein paar Prozentpunkte Provision bekommen. Der Preis ändert sich für euch deshalb nicht. Aquatunes habe ich von der Firma Grohe geschenkt bekommen und war nicht verpflichtet darüber zu berichten. Es beeinflusst in keinster Weise meine Meinung über das Produkt. Ich berichte ausschließlich über Sachen, die ich schätze und liebe.






Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentare:

  1. Ich hab über ein Duschradio schon ewig nachgedacht - aber ich glaube dann komme ich unter der Dusche gar nicht mehr weg :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi...so geht es mir auch oft. Irgendwann denke ich dann...so, nu ist aber Schluß!

      Löschen
  2. Ich habe zuhause auch ein Duschradio und finde die Idee für Kinder auch ganz gut. Kurze Frage: Ist das ein normales Duschradio oder kann man darauf auch irgendwie Musik drauf machen? :)

    Viele Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen