04 März, 2016

GeLesen | "Superfood für jeden Tag" von Jamie Oliver oder warum GUT auch GÜNSTIG sein kann

 "Superfood für jeden Tag" von Jamie Oliver oder warum GUT auch GÜNSTIG sein kann / Mo'Beads / Monika Thiede

Was Kochbücher angeht...ich habe noch nie so viel nach Rezept gekocht, wie in der letzten Zeit. Es fing mit den leckeren Gerichten aus der Wohlfühlküche von Jamie Oliver an (hier meine Rezension) und danach musste schnellstens sein aktuelles Buch Superfood für jeden Tag* her.
Und auch hier bin ich wieder restlos begeistert. Jedes Rezept passt und ist nicht zu kompliziert. Die meisten Zutaten hat man sowieso zu Hause und den Rest muss man eh frisch kaufen. Und mit jedem weiteren Rezept, das ich ausprobiere...steigt meine Begeisterung!

Was eindeutig in diesem Werk im Vordergrund steht, ist die Gesundheit durch eine ausgewogene Ernährung und der Spaß am Kochen. Und auch über die Kosten der Gerichte, vor denen einem in anderen Büchern Angst und Bange wird, hat sich Jamie Oliver Gedanken gemacht, ich zitiere:

"Um nach diesen Rezepten zu kochen, müssen Sie keine Bank ausrauben. Mein Team hat alles durchkalkuliert, dabei Supermärkte genauso berücksichtigt wie Fleischer und Fischhändler, und kam auf einen Durchschnittspreis von 3,50 Euro pro Portion (Preisniveau 2015). Für eine Investition in die Gesundheit geradezu ein Schnäppchen."

Und das kann ich wirklich bestätigen, ich habe nicht mehr als üblich ausgegeben...nur einfach bewusster und gezielter eingekauft. Die Mengenangaben passen auch, obwohl ich am Anfang dachte, dass ist ja viel zu wenig für eine vierköpfige Familie. Doch sogar die Rezepte für zwei Personen haben für die Kinder und mich gereicht, denn durch die gute Mischung der Zutaten, sind die Gerichte sehr reichhaltig und lange sättigend. 

 "Superfood für jeden Tag" von Jamie Oliver oder warum GUT auch GÜNSTIG sein kann / Mo'Beads / Monika Thiede
Jedes Rezept, dass ich nachgekocht habe, wurde sofort markiert und evtl mit Notizen versehen...


Nachdem ich mich mit knurrendem Magen (Merke! Blättere niemals mit leerem Magen durch ein Kochbuch!) durch die sehr ansprechenden Rezepte gestöbert habe, bin ich auf den, meiner Meinung nach, wichtigsten Teil des Buches gestoßen...den Teil "Gut Leben"! Auf fast 50 Seiten werden uns die wichtigsten Grundpfeiler der gesunden Ernährung näher gebracht. Alles übersichtlich zum Nachschlagen...Gemüse&Obst, Kraft durch Kohlenhydrate, die Macht der Proteine, aber auch Interessantes zum Alkohol, wie man am besten Einkauft und wie wichtig ein gesunder Schlaf ist. 
Vieles wissen wir schon, ist klar, aber ich denke, dass sich jeder etwas Neues und Wissenswertes für sich selbst rausziehen kann.

Die Auswahl der Rezepte ist sehr vielfältig und zum größten Teil vegetarisch. Hier einige von den Rezepten, die ich schon nachgekocht und bei Instagram gepostet habe. Diese und Gerichte aus der "Wohlfühlküche" findet ihr dort auch unter dem Hashtag #ichkochemichdurchJamieOliverKochbücher .

 "Superfood für jeden Tag" von Jamie Oliver oder warum GUT auch GÜNSTIG sein kann / Mo'Beads / Monika Thiede

 "Superfood für jeden Tag" von Jamie Oliver oder warum GUT auch GÜNSTIG sein kann / Mo'Beads / Monika Thiede


Auch der Aufbau ist, wie man es aus den anderen Jamie Oliver Kochbüchern kennt, sehr übersichtlich und mit kurzen wissenswerten Informationen gewürzt, wie z.B. beim Gesunden Caesarsalad mit Hähnchen und Blumenkohl:

"Isst man Blumenkohl roh statt gekocht, bekommt man doppelt so viel Vitamin B6 und dreimal so viel Kalium. Dieser Mineralstoff erhält unser Nervensystem gesund."

Selbstverständlich findet man unter jedem Rezept den Gehalt an Fett, gesättigten Fetten, Eiweiß, Kohlenhydraten, Zucker und Ballaststoffen, sowie die Anzahl der Kalorien und die ungefähre Zubereitungsdauer. Am Ende des Buches kann man in dem umfangreichen Register nochmal gezielt nach einzelnen Rezepten suchen...die vegetarischen Gerichte sind dort mit einem V gekennzeichnet.

 "Superfood für jeden Tag" von Jamie Oliver oder warum GUT auch GÜNSTIG sein kann / Mo'Beads / Monika Thiede
Hähnchen Cacciatore mit Süßkartoffel, Champignons, Tomaten und Brot, für kalte Tage zum Aufwärmen und einfach zum Sattessen! Genau das Richtige zur Zeit...


"Superfood für jeden Tag" hat bis jetzt zu 100% meinen Geschmack getroffen. Also Vorsicht! Denn weil diese gesunden Leckereien so schmackhaft sind, tendiert man eventuell dazu, sich den Bauch vollzustopfen, falls doch noch etwas in den Töpfen übrig geblieben sein sollte. 

Meine Familie ist übrigens geteilter Meinung. Während der Großen und dem Mann fast alles gut geschmeckt hat, hat mein Sohn (8 Jahre) gemeckert, weil die Gerichte oft Reis oder Couscous enthalten...das mag er nicht, aber ich hoffe, je öfter ich es ihm vorsetze, überrumpele ich seine Geschmackssynapsen doch noch. Ich finde, man muss Kindern viele unterschiedlich gesunde Gerichte anbieten, damit sie sich selbst ein Geschmacks-Bild machen können...und ich bin mit den Rezepten ja auch noch lange nicht durch...

Mein Fazit also: Eine absolute Kaufempfehlung!

Und zum Schluss noch eine kleine Frage an euch: Was macht für euch ein gutes Kochbuch aus? Worauf legt ihr den Wert? Sprechen euch hauptsächlich gute Fotos an? Oder braucht ihr in erster Linie viele Informationen rund um die Produkte? Mögt ihr eher Kochbücher, die nicht nur ein Thema ansprechen (z.B. Vegane Küche) und von allem etwas anbieten?

Wünsche euch ordentlich gefüllte und dampfende Töpfe und Sonne im Herzen bei diesem kalt-nassen Wetter!

*Das ist ein Affiliate-Link. Über diesen kommt ihr direkt auf die Amazonseite des Produktes, dass ich hier vorstelle. Wenn ihr das Produkt kaufen würdet, würde ich von Amazon ein paar Prozentpunkte Provision bekommen. Der Preis ändert sich für euch deshalb nicht. Das Produkt, dass ich hier vorstelle, habe ich mir selbst gekauft und kann es ehrlich empfehlen.  





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Kommentare:

  1. Mist, jetzt möchte ich das Buch noch ein Stückchen mehr haben. :D Wenn die Wunschliste nur nicht generell so lange wäre... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi...ja das kenne ich. Meine Wunschliste ist auch wieder sehr lang.
      Danke, dass du reingeschaut hat <3

      Löschen
  2. Hm, nimmt sich der gute Jamie also auch den Superfoods an.
    Finde es ja manchmal ein bisschen komisch, wenn die Köche gefühlt jeden Trend noch mit einem Kochbuch begleiten. Aber gut, Genial italienisch fand ich damals auch super. Und da ich mich zur Zeut vegan ernähre magen Superfood inspirationen doch auch wieder Sinn... hm, ich bin halt doch so ein bischen kochbuch süchtig :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sagen, der gute Jamie ist nicht nur geschäftstüchtig, sondern auch sehr wissbegierig. Auch ich als Bloggerin entwickle mich weiter und beschäftige mich mit neuen Trends, weil es mich einfach interessiert und ich wissen will, was dahinter steckt...ob in Küche oder auf anderen Gebieten. Und besonders dieses Buch hat eine menge toller Inspirationen, was die gesunde und leichte Küche angeht...Kochbuchsüchtig? Da kenne ich noch jemanden ;-). Liebe Grüße

      Löschen