22 Januar, 2016

Rezept | Mit perfekten Frühstück ins neue Blog Jahr starten - Hefezopf mit pochiertem Ei

Hefezopf mit pochiertem Ei / Mo'Beads / Monika Thiede

Guten Morgen! Falls ihr mich in diesem Jahr schon vermisst haben solltet...ich bin etwas spät dran. Aber ich sehe dieses Mal den Start ins neue Jahr wie den Start in ein gemütliches Wochenende. Ausschlafen, die Sinne langsam erwachen lassen, gemütlich aufstehen und sich dann ein leckeres Frühstück machen. Mein perfektes Frühstück hat nichts mit Vitaminen und Magerquark zu tun. Auch nichts mit einer überladenen Frühstückstafel und einem perfekt gedeckten Tisch. Es ist buttrig, Weißbrotlastig und hat als Hauptzutat mindestens zwei Eier.


Ein weichgekochtes Ei zum Löffeln und Toast mit Butter ist die schnelle Variante. Aber das Besondere, mein absoluter Frühstücks-Burner besteht für mich aus

Pochiertem Ei auf in Butter goldbraun gebratenen Hefezopfscheiben (selbstgebacken)

Hefezopf mit pochiertem Ei / Mo'Beads / Monika Thiede


Den Hefezopf backt ihr am besten am Vortag, da er zweimal lange gehen muss. Aber Vorsicht! Man läuft Gefahr ihn vorher zu verputzen. Wenn er so ganz warm aus dem Ofen kommt... mit Butter...mhmmmm...ok, vielleicht backt ihr direkt zwei. Nur um sicher zu gehen. Das Rezept habe ich mir schon vor Ewigkeiten irgendwo herausgeschrieben und es funktioniert super.

Hefezopf

Zutaten:
250ml Milch
1/2 Päckchen frische Hefe
75g Zucker
2 Einer (L+M)
1 1/2 TL Salz
550 - 600g Mehl
75g weiche Butter
Mehl zum Arbeiten

Hefezopf mit pochiertem Ei / Mo'Beads / Monika Thiede


- Milch lauwarm erwärmen
- Hefe mit dem Zucker und etwas Milch glattrühren
- das L-Ei etwas verquirlen
- Mehl und Salz mit dem Knethaken der Küchenmaschine etwas lockern
- Hefe-Zucker-Milch-Masse, restliche Milch und das Ei nacheinander hinzufügen und 3-5 Minuten kneten
- Die weiche Butter würfeln und nach und nach unter den Teig mischen
- bis ein glatter Teig entsteht.
-Schüssel abdecken und etwa eine Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen, bis der Teig sich fast verdoppelt hat
- den Teig nochmals auf bemehlter Arbeitsfläche durchkneten und in drei Teile teilen
- mit einem Küchentuch zudecken und 10 Minuten gehen lassen
- dann drei Stränge von etwa 40 cm formen und diese flechten.
- mit einem Küchentuch zugedeckt nochmal 50 Minuten gehen lassen.
- das zweite Éi verquirlen und die Oberfläche des Zopfes damit bestreichen
- im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad 25 Minuten auf der 2. Schienen von unten backen

Ich fange übrigens erst mit 550g Mehl an und schütte eventuell noch etwas dazu, falls der Teig zu klebrig wird. Der Zopf kann schnell zu braun werden, eventuell kurz vor Schluss mit Alufolie abdecken.

Hefezopf mit pochiertem Ei / Mo'Beads / Monika Thiede


Falls also noch etwas bis zum nächsten Morgen übrig geblieben ist, braucht ihr noch folgende Zutaten pro Person für mein perfektes Frühstück:

1-2 Eier (L und ganz frisch, sonst flockt es aus)
Frischen Schnittlauch
Butter
2 Scheiben Hefezopf
3 EL milden Essig
Salz

Hefezopf mit pochiertem Ei / Mo'Beads / Monika Thiede


- Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und den Essig hinzufügen.
- Die Temperatur etwas runterdrehen, damit das Wasser nicht mehr so sprudelnd kocht
- Die Eier aufschlagen und vorsichtig nacheinander in das leicht kochende Wasser hinein gleiten lassen (die Eier sollten sich nicht berühren)
- das Eiweiß locker mit einem Löffel über das Eigelb legen
- vier Minuten kochen lassen
- währenddessen eine Pfanne mit reichlich Butter erhitzen
- halbierte Scheiben Hefezopf von jeder Seite darin goldbraun braten
- auf einem Teller aufeinander stapeln
- die pochiertem Eier nach abgelaufener Zeit mit einem großen Löffel herausnehmen und wendend in einen zweiten Löffel gleiten lassen. Dies zwei bis drei Mal wiederholen. So bekommt das Ei eine gleichmäßigere Form und das Wasser kann abtropfen.
- Das Ei auf die Brotscheiben legen
- Salzen
- mit frisch geschnittenen Schnittlauchröllchen bestreuen.


Hefezopf mit pochiertem Ei / Mo'Beads / Monika Thiede


Das Eigelb sollte noch innen flüssig sein und außen fest. Bis jetzt hat es mit einem großen Ei und vier Minuten immer funktioniert.

Und dann kommt der große Moment...wenn das Messer durch das Ei schneidet und das Eigelb auf die von Butter noch triefenden Brotscheiben und den Schnittlauch läuft... und das alles zusammen auf der Gabel... das ist für mich der perfekte Bissen. Und dieser wird auch ausgiebig genossen...

Hefezopf mit pochiertem Ei / Mo'Beads / Monika Thiede


...und der Rest dann eher verschlungen, weil es einfach so sensationell lecker ist. Dazu braucht es nur eine schöne Tasse mit dem besten Lieblings-Kaffee und mehr nicht. Vielleicht habe ich noch Lust mir dazu einen frischen Orangensaft zu pressen. Aber das ist eher so eine spontane Sache...

Und? Habt ihr jetzt Hunger? Ich hoffe doch. Was ist euer perfektes Frühstück? Mögt ihr es eher opulent oder auch schlicht, so wie ich? Wie sollte euer perfekter Frühstücksbissen aussehen? Ich bin mal wieder sehr neugierig ;-) .

Kommt gut ins Wochenenden <3

P.S. Mal unter uns...die Welt geht auch nicht unter, wenn ihr einen gekauften Hefezopf in die Butter schmeißt. Für so einen Hefeteig hat man ja nicht immer Zeit...hauptsache es schmeckt.




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen