12 Dezember, 2015

It's all about XMAS | Rindfleisch-Curry mit Superfood aus dem Wok +Kulinarisches Giveaway

{Werbung*}

Endlich geht auch mein Türchen im It's all about XMAS Adventskalender auf! Und ich kann euch sagen...es ist sooo aufregend!!! Ein Teil von einem so schönen Event zu sein, finde ich großartig.
Gestern hat uns Mihaela vom Beauty Mami Blog ein glitzerndes DIY für Weihnachten vorgestellt und bis zum 18.12.2015 habt ihr noch die Möglichkeit bei ihr eine vollgepackte Beauty-Box zu gewinnen. So. Und ich freue mich schon sehr, dieses Curry-Rezept mit euch zu teilen.


Es ist zwar nicht wirklich weihnachtlich, aber ich finde es besonders...denn es ist nicht nur besonders lecker sondern auch sehr gesund und die Farben leuchten wie ein bunt glänzender Weihnachtsbaum. Gut, ich hätte vielleicht noch etwas Glitzer drüber streuen müssen, damit es nur entfernt an einen festlich geschmückten Baum erinnert, aber wenn ihr genau darüber nachdenkt, wird an Weihnachten mit vielen Gewürzen gearbeitet, Nüssen und Früchten. Weihnachten bedeutet sich kulinarisch zu verwöhnen und sich einfach etwas zu gönnen. Und das macht ihr mit einem Curry. Mit ausgesuchten Zutaten und der Zeitersparnis, die ihr dann zum Relaxen oder über den Weihnachtsmarkt-Schlendern nutzen könnt. Mit dem Wok seid ihr nicht nur schnell, sondern gart schonend und bissfest...die Natur hat uns schließlich die Beißerchen nicht nur zum Weihnachtskekse futtern verpasst, nicht wahr?

Rindfleisch-Curry mit Superfood aus dem Wok / Mo'Beads / Monika Thiede
Es ist fast serviert...


Ein klassisches Curry wird mit Fleisch zubereitet, das für mindestens eine Stunde schmoren muss. Werde ich irgendwann auch mal ausprobieren, doch ihr wisst ja, ich stehe sehr auf das Kurzgebratene und Gerichte, die nicht ewig dauern. OK, mal abgesehen vom Pulled Pork & Co...aber das ist eine andere Liebe. Mit Gewürzen ist das auch so eine Sache. Ich habe nicht viel Auswahl zu Hause, nur die üblichen Verdächtigen, u.a. Paprikapulver, Cayenne-Pfeffer, Kreuzkümmel gemahlen und natürlich Curry. Obwohl eine Currymischung nicht gleich eine Currymischung ist. Vor einiger Zeit habe ich eine eigene Currysoße hergestellt mit einem Orangencurry, das ich in Hamburg gekauft habe und es hier nicht so einfach erhältlich ist. Die nächste Filiale ist in Düsseldorf und da bin ich eher selten. Als ich die Soße dann mit einer anderen Mischung ausprobiert habe, fehlte ihr natürlich dieses fruchtige Orangenaroma. Tja, jetzt muss ich mich nicht nur für die Soße durch andere Currymischungen durchprobieren, was aber nicht das schlechteste ist.

Rindfleisch-Curry mit Superfood aus dem Wok / Mo'Beads / Monika Thiede
Ich habe für mein Rezept die Thai Mischung aus der Curry-Spezialitäten Box verwendet


Zuletzt habe ich mir eine Curry-Spezialitäten-Box von Pfefferkontor gekauft. Drei verschiedene Mischungen auf einmal, mit denen ich mich austoben konnte. Ich kann euch wirklich empfehlen, ab und an mal eine neue Mischung und ein neues Label zu probieren. Meistens lohnt es sich und nur so entdeckt ihr wirklich leckere und manchmal auch sehr außergewöhnliche Produkte. Hier also mein

Rindfleisch-Curry mit Superfood aus dem Wok

Rindfleisch-Curry mit Superfood aus dem Wok / Mo'Beads / Monika Thiede
Die kleinen roten Knubbel sind die Goji-Beeren. Ich hätte nicht gedacht, dass sie so schmackhaft sind


Superfood übrigens deshalb, weil dieses Gericht einiges an sehr gesunden Lebensmitteln enthält. Besonders die Goji-Beeren haben die Superkraft, nahezu alle wichtigen Nähr- und Vitalstoffe, und noch einiges mehr, in sich zu vereinen. Auch Curcuma im Curry, Walnüsse, Koriander, Möhren und Knoblauch sind da nicht zu verachten. Besonders in den Monaten, in denen man sich schnell irgendeinen Infekt einfangen kann, sehr zu empfehlen.

Zutaten für 3-4 Personen
2 rote Paprika
2-3 Frühlingszwiebeln
Zuckerschoten (handvoll)
2 mittlere Möhren
1 Knolle Knoblauch (diese kleinen asiatischen Knollen)
1 große Schalotte
1/3 - 1/2 rote Peperoni
ca. 400 g Rinderhüftsteak
200 ml Rinderfond
200 ml Kokosmilch
1 EL Curry (Thai-Curry)
1 Bund Koriander
1 EL getrocknete Goji-Beeren (im Bioladen erhältlich)
getrocknete Aprikosen
3-4 Walnüsse
Salz
Pflanzenöl oder Ghee (HIER zeige ich euch, wie man Ghee selbst herstellt)

ca. 250 g Jasminreis

Aber beachte! Alle Zutaten vorher kleinschneiden und bereitstellen, denn sobald der Wok heiß ist, dauert es max. 10 Minuten, bis ihr euch gemütlich an den Tisch setzen und essen könnt. Aber vorher heißt es, Gas geben.

Rindfleisch-Curry mit Superfood aus dem Wok / Mo'Beads / Monika Thiede
Bei einem Wok-Gericht ist die Vorbereitung alles...und sieht auch noch schön aus


- Die Goji-Beeren und die Aprikosen für 30 Minuten in etwas Wasser einweichen lassen
- den Reis nach Packungsanweisung kochen
- Paprika, Frühlingszwiebeln und Möhren in gleich lange dünne Streifen schneiden
- Zuckerschoten evtl halbieren
- die eingeweichten Aprikosen grob klein schneiden (Goji-Beeren bleiben, wie sie sind)
- Walnüsse und den Koriander grob kleinhacken
- Peperoni entkernen
- Zwiebeln, Knoblauch und Peperoni würfeln
- Fleisch trocken tupfen und in 1 cm breite Streifen schneiden
-Wok (alternativ Pfanne) heiß werden lassen
- 1 EL Ghee oder 2 EL Öl reinfüllen
- Fleisch in 2 Portionen ganz kurz scharf anbraten
- Fleisch herausnehmen
- Zwiebel-, Knoblauch- und Peperoniwürfel im Bratfett kurz anschwitzen und mit dem Rinderfond ablöschen
- Curry hinzufügen
- sobald die Zwiebeln anfangen weich zu werden, die Kokosmilch unterrühren
- dann die Möhren und die Zuckerschoten drunterheben und 2-3 Minuten köcheln lassen
- das Ganze schon mal salzen
- jetzt folgen die Paprika, die Frühlingszwiebeln und das Fleisch. Ordentlich vermengen
- kurz ziehen lassen
- eventuell mit Curry und Salz nachwürzen
- den kleingehackten Koriander untermengen
- entweder den ganzen Wok mitten auf den Tisch stellen und mit den Früchten, den Walnüssen und dem restlichen Koriander bestreuen oder mit Reis auf einem Teller anrichten und dort alles drüber streuen.

Rindfleisch-Curry mit Superfood aus dem Wok / Mo'Beads / Monika Thiede
Links: Zwiebeln, Knoblauch und Peperoni dünsten im Rinderfond - Rechts: Jetzt kommen die Möhrchen und die Schoten ins Schwitzen

Links: Paprika, Frühlingszwiebeln und das angebratene Fleisch - Rechts: Zum Schluß darf der Koriander mitmischen


Ganz wichtig: Das Steakfleisch darf nicht zu lange ziehen, sonst wird es zäh. Die Schärfe könnt ihr variieren, indem ihr entsprechend weniger oder mehr von der Peperoni  und dem Curry verwendet.
Ach...und Koriander kann man super gegen glatte Petersilie austauschen...uuiii...so lecker...

So, jetzt aber genug gekocht, kommen wir nun zum Geschenk...

Rindfleisch-Curry mit Superfood aus dem Wok / Mo'Beads / Monika Thiede
Diese drei wertvollen Dosen in der Holzbox kann bald einer von euch sein Eigen nennen...Die Deko ist natürlich nicht mit inbegriffen ;-)


TADAAA...ich verlose ab heute eine Curry-Spezialitäten Kiste von Pfefferkontor, die der ConceptRoom.de mir freundlicherweise für das Gewinnspiel zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank an dieser Stelle dafür. Diese wunderschöne Holzbox enthält drei qualitativ hochwertige Currysorten, deren Zutaten nach Bio-Richtlinien angebaut werden. Und zwar jeweils eine englische, eine indische und eine thailändische Mischung. Der glückliche Gewinner kann dann dieses schmeckerlecker Rezept direkt nachkochen! Ich habe übrigens auch schon das indische Curry mit Rindfleisch ausprobiert, es ist etwas milder als die Thai-Variante und passt bestimmt auch gut zu Fisch und Hühnchen. Einfach nur lecker!!

Aber wir wollen nicht vom Thema abkommen...natürlich müsst ihr etwas tun, um in den Lostopf zu kommen: Verratet mir doch bitte im Kommentarfeld, was für eine Art Gericht ihr mit den Currymischungen, im Falle eines Gewinnes, zaubern würdet. Da fällt euch doch garantiert etwas ein, oder? Zum Beispiel meine oben erwähnte Currysoße? *zwinker, zwinker*...Nein, ich bin nicht bestechtlich, keine Sorge ;-).

Die Verlosung läuft ab sofort bis Dienstag, den 15.12.2015, 23.59 Uhr. 
Anonyme Teilnehmer schreiben bitte eine gültige Email-Adresse unter den Kommentar. 
Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands.
Es kann jeder mit oder ohne Blog mitmachen.
Es entscheidet das Los.
Die Verlosung steht in keinem Zusammenhang zu Facebook. 

Jetzt kann ich euch nur noch viel Spaß und vor allem Glück wünschen. Vielleicht kann eine/r von euch schon zur Weihnachtszeit diese tollen Currysorten ausprobieren.

Und morgen übrigens erwartet euch im 13. Türchen Nicole von Klitzekleinfein mit...mhmmm...ich glaube auch mit etwas sehr Leckerem. Mich findet ihr dann nochmal im 21. Türchen...ihr dürft gespannt sein...

Happy Advent <3

*Von Firmen zur Verfügung gestellte Gewinne sind als Werbung anzusehen, die in keiner Weise meine Meinung über die Produkte beeinflusst. In meinem Blog findet ihr nur Sachen, die ich schätze und liebe.





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...