02 Oktober, 2015

Interior | Prinzessin ohne Erbse oder wie simuliere ich ein Boxspringbett



Ein kleiner Tipp vor dem Wochenende

Das muss ich euch jetzt mal erzählen! Wir überlegen schon seit einiger Zeit uns ein Boxspringbett anzuschaffen. Die alten Federkernmatratzen sind nicht mehr so bequem und außerdem wachte ich jeden Tag mit "Rücken" auf. Nicht witzig und böse Zungen könnten jetzt behaupten, dass es am Alter liegen könnte und dass ich mich zu wenig bewege. Und wisst ihr was? Könnte tatsächlich sein, dass beides zutrifft. Doch wenn ich jeden morgen mit Zipperlein aufwache und diese nach ein bis zwei Stunden wieder verschwunden sind, dann muss es doch auch am Bett liegen.



Einen ultimativen Boxspringbett-Liege-Test haben wir dann bei Ikea gemacht. Was eigentlich total sinnlos ist, da man mindestens eine Nacht auf einer Matratze verbringen sollte, um zu sagen, ob es passt oder nicht...finde ich. Da wir uns aber unsicher waren, nahmen wir schon mal eine neue Matratze mit. Diese konnten wir später auch für ein Boxspringbett benutzen. Der Schlafkomfort war schon wesentlich besser, aber leider nicht optimal und der Rücken meldete sich auch weiterhin.

Vor etwa einer Woche hatte mein Mann plötzlich die coole Idee ein Boxspringbett zu simulieren: Wir holten unsere alten Federkernmatratzen aus dem Keller und legten sie einfach unter die Neue. Sah lustig aus und hat mich direkt an die Prinzessin auf der Erbse erinnert. Ich fühlte mich wieder wie fünf, denn wenn ich mich drauf setzte, baumelten meine Füße einige Zentimeter über dem Boden.

Und was soll ich sagen...es funktionert! Seitdem schlafe ich auf einem Prinzessinen-Bett und es ist soooo toll!!! Der Rücken ist auch sprachlos, denn bis jetzt hat er nicht ein einziges Mal aufgemuckt. Also, falls ihr euch erstmal unsicher seid und noch Federkernmatratzen habt, dann kauft doch schon mal die Matratze, und testet es aus. Da ich schon in Boxspringbetten geschlafen habe, kann ich sagen, dass es dem richtigen sehr nahe kommt.

Ok, stylisch ist es jetzt nicht gerade, aber es ist ja nicht für immer, nur bis wir ein Richtiges gekauft haben. Und bis dahin fühle ich mich halt wie eine fünf-jährige Prinzessin ohne Erbse...auch schön, oder? :-)

Guten Start ins Wochenende
Monika

1 Kommentar:

  1. Nunja, wenn du der unteren Matratze noch ein Bettlaken verpasst, wirkt es gleich schon viel ordentlicher. Aber wahrscheinlich ist das auch nur ein Symbolbild und du hast das schon längst gemacht, oder? :-)
    Liebe Grüße!
    Nele

    AntwortenLöschen