15 Juli, 2015

OnTour | Türen oder cornish doors




Wie schön und passend, dass Nic von Luziapimpinella im Juni das Thema "Türen" für ihr Fotoprojekt #BIWYFI ausgesucht hat (Näheres dazu HIER), denn ich schwelge gerade in Erinnerungen an Cornwall, wo wir 2013 Urlaub gemacht haben, wie auch der Artikel "teatime" deutlich zeigt. Es war mein erster Aufenthalt auf der Insel und Liebe auf den ersten Blick. Besonders die cornishe Lebensweise hat mich beeindruckt und nicht zuletzt dafür gesorgt, dass wir uns sofort heimisch gefühlt haben.



Leider habe ich damals noch nicht gebloggt, so dass ich euch vielleicht ein anderes Mal ein paar Eindrücke nachträglich liefern werde. Auf jeden Fall habe ich über 2000 Fotos in diesem Urlaub geschossen. Von der Küste, von den Orten, vom Meer, von der Insel St. Micheals Mount, von der Natur und witzigerweise auch von...Türen!

Und bei jedem Foto habe ich mich gefragt, was sich wohl gerade hinter dieser Tür verbergen mag...


Auf dem Schild an der Tür steht übrigens: "FLOWERS PLANTS PLEASE PAY HERE THANK YOU" mit einem Pfeil nach unten Richtung Briefschlitz




Was meint ihr? Ratterte bei diesen Fotos auch direkt euer Kopfkino los? Überschlugen sich die Gedanken, welche Menschen wie gerade dort leben mögen?

Und wie steht ihr zu offenen Türen? Findet ihr es eher befremdlich, wenn Häuser einfach für jeden zugänglich sind oder liebt ihr die Offenheit dieser Menschen?

Ich bin schon sehr gespannt, ob ihr eine Meinung dazu habt...


Genießt den Sommer
Monika

Kommentare:

  1. Das sind tolle Türen! Und danke für den Anstupser, denn da fällt mir ein, dass ich im Urlaub auch Türen fotografiert habe... Ein schönes Motiv einfach! :-)

    Ich weiß nicht, aber mein Kopf rattert glaube ich bei Türen nicht so sehr los wie bei Fenstern, wo man einen kleinen Blick ins Leben der Leute ergattern kann. Gardinen, Pflanzen, Fensterdeko - das, was man sehen soll. Und: Deckenlampen, Regale, Bilder an der gegenüberliegenden Wand - das, was die Menschen nur für sich in der Wohnung haben und was eigentlich nicht für meine Blicke bestimmt ist. Dann geht mein Kopfkino los! Das geht natürlich auch mit Türen, in denen Scheiben sind. Aber die fotografiere ich nicht (genauso wie die Fenster, normalerweise jedenfalls), denn das wäre mir zu sehr ein Eindringen in die Privatsphäre.

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Fenstern stimmt. Ich hatte in Amsterdam zum Beispiel große Probleme NICHT in die Fenster zu schauen...und das ein oder andere Mal konnte ich nicht widerstehen...es ist aber auch zu verlockend... ;-)

      Löschen
  2. Oh ja bitte, mehr Fotos demnächst mal.. ganz große England Liebe hier :-) Diese Türen sind echt cool. Ja ich hab mich das dort auch immer gefragt. Mehr sogar noch in Irland, da sind die Türen noch ein Tick bunter und vielfältiger.. da würde es dir sicher auch gut gefallen! Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eigentlich wäre es schade, einige Fotos nicht zu zeigen...schade, dass ich nicht schon damals gebloggt habe...mal schauen also, wann es vielleicht passt. Danke dir.

      Löschen
  3. Ich liebe süße Türen!!
    Ich leben in London und hier ist einfach auch jede 2. Tür ein Foto wert:)
    Liebe Grüße,
    Vicky <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach...das kann ich mir vorstellen, obwohl ich noch nie in London selbst war. Steht auch noch auf meiner Reise-Wunsch-Liste. Ich bin übrigens von deinem Blog-Design, besonders dem Logo, begeistert.
      Danke dir und ganz liebe Grüße <3

      Löschen