11 März, 2015

DIY Workshop - Stempel selbstgemacht

Meine Lego-Familie


Vor etwa drei Wochen hat Bine von Binedoro einige Bloggermädels zum DIY-Workshop eingeladen. Thema: Stempel selbstgemacht! Und da sage ich ja nicht nein, denn als bekennender Inputjunkie nehme ich jedes neue Thema mit Kusshand an.

Vorgefunden haben wir dann einen liebevoll mit Arbeitsmaterial und Goodies vorbereiteten Tisch. Jeder bekam eine Stofftasche, einen Kissenbezug und zugeschnittenen Stoff für ein Kulturtäschchen. Das alles durften wir dann mit unseren selbst hergestellten Stempeln in kunstvolle Unikate verwandeln.



Ein NOCH ordentlicher Arbeitstisch


Allerdings waren wir nicht ganz sicher, welche Motive wir überhaupt wollten. Doch jedes Kind weiß, um produktiv zu sein braucht man Energie. Also stürzten wir uns zuerst auf Bines süßes Buffet mit zwei leckeren Kuchen, Weingummi und Knabberzeugs. Nach der Stärkung und einem gemütlichen Plausch kristallisierten sich die ersten Ideen in unseren Köpfen und schon konnte ich es nicht erwarten sie umzusetzen.

Bine hat uns zur Begrüßung ein ganz niedliches selbst gestempeltes Notizbuch geschenkt. Also nahm ich mir vor, für meinen Sohn ein neues Hausaufgabenheft zu basteln. Dann hätte ich direkt ein Mitbringsel, denn was sagen Kinder, wenn Mutti das Haus verlässt? "Bringst du mir was mihiiit?" Inklusive unwiderstehlichem Engels-/Dackelblick. Mutti (also ich) wurde dann rettungslos um den kleinen Finger gewickelt und dachte bei der Stempelherstellung natürlich zuerst an den lieben Nachwuchs.

Links: Meine ersten fertigen Stempel Rechts: Voll in Action, da musste man aufpassen, wo man seinen Pinsel reintunkte



Das zukünftige Stofftäschchen sollte meine Tochter bekommen, also habe ich ein Iphone, das Hashtagzeichen und die Instagram App darauf gestempelt. Die Farbe ordentlich auf Stoff aufzubringen ist nicht so einfach wie auf Papier. Das erfordert dann doch mehr Übung.

Nachdem Bine das Täschchen nach dem Stempeln zusammengenäht hat (Was für ein Service!!)


Die Rückseite...Meine Tochter verwendet es als Kulturtäschchen


Dann ging ich daran, ein Motiv für ein Kissen zu kreieren. Ich muss gestehen, da habe ich etwas abgeguckt (lalala :-D ), denn Nele hat einen kleinen Lego-Männchen-Stempel gezaubert und damit eine ganze Lego Kompanie auf ihrem Kissenbezug in Stellung gebracht. Boaahh, was war ich neidisch, denn als Legofan wollte ich unbedingt auch so etwas Cooles! Nicht genauso, aber irgendwas mit Lego. Also stellte ich ein ganz großes Lego-Männchen her, das aus insgesamt vier Stempeln bestand. Yeah! Schwarz auf dem weißem Hintergrund...Total trendy! Doch die Figur fühlte sich sehr einsam auf der großen weißen Fläche, also machte ich mit Nele einen Deal. Sie lieh mir ihr kleines Lego-Männchen, im Austausch gegen mein Großes. Perfekt! Schon entstand eine kleine Legofamilie. Teamwork ist nun mal alles, nicht wahr?

Zu Guter letzt habe ich noch auf die schwarze Stofftasche eine kupferfarbene Lego-Figur gestempelt.

Die Tasche macht zwischen meinem Sohn, meiner Tochter und mir die Runde ;-)


Es war eine unglaublich lustige und gesellige Runde, denn wenn Mädels zusammen abhängen, oder basteln, mutieren sie stellenweise zu 5-Jährigen. Ich war dann übrigens eine 5-jährige, die wie ein Bauarbeiter geflucht hat, wenn etwas nicht so klappte wie sie (also ich) wollte. Natürlich habe ich mir auch ein typisches Mo-Dings geleistet, das Bine garantiert einen Herzinfarkt beschert hätte, hätte sie es mitbekommen....ääähemm...Ich wollte nämlich mal eben eine Stoffmalfarbe ordentlich durchschütteln, bloß um Sekundenbruchteile später festzustellen, dass der Deckel nicht zugeschraubt war...So! Jetzt weißt du es Bine...aber ist ja alles gut gegangen ;-) .

Der wunderbare Nachmittag endete dann irgendwann...nach 1 Uhr Nachts!...Ööhhh...ja, richtig gelesen! Und ich hoffe auf noch mehr Bastel-Stunden mit Bine und Nele von bunt gestreift & hüpfig und Sabine von LiebesSeelig und Janine von Schnins Kitchen und Janine von JOs Creativ. Mädels ihr seid echt der Hammer!

Übrigens: Erwartungsgemäß fand mein Sohn das Hausaufgabenheft nicht ganz sooooo cool, also hat er sich die schwarze Tasche mit dem Kupfer-Lego-Mann unter den Nagel gerissen... :-D .

Macht euch einen kreativen Tag
Monika


Kommentare:

  1. Hallo Monika,
    den Nachmittag (und Abend!) nenn ich mal gelungen!
    Toller Input und super umgesetzt!
    Hähähä, ja jetzt musste noch ne schwarze Tasche stempeln, sonst biste leer ausgegangen! ;-)))
    Dein Sohnemann hat einen 1a-Geschmack! *Daumen in die Höhe streck*

    Schönen Abend,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es war echt super! Und was die schwarze Tasche angeht...Ich hätte nie gedacht, dass er die Tasche schöner findet als das Kissen. Das Kupfer glitzert ja ziemlich und EIGENTLICH ist ja alles Glitzernde doofer Mädchenkram. Zum Glück ist er auch nicht so eigen, dass er die Tasche meiner Tochter und mir nicht leiht. Und ich habe ja noch das Lego-Kissen! Danke für deinen Kommentar und ganz liebe Grüße <3

      Löschen
  2. Hehe, jaja, ich entsinne mich, dass Bine in der Küche noch fragte "Was ist los?" und wir alle unauffällig flöteten "Gaaar nichts Bine, gaaaaaaar nichts"! ;-) Es war ein sehr schöner Tag und ich freue mich auf die Wiederholung!

    Liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HIhi... und das Teamwork hat sich definitiv gelohnt. Ich fürchte, ich muss jetzt noch kleine Lego-Männchen-Stempel machen ;-) . Danke für deine Inspiration <3

      Löschen
  3. Oh, das klingt ganz wunderbar! Auf sowas hätte ich auch mal Lust. Zusammen macht ja alles sowieso viel mehr Spaß. :)
    Und dein Mo-Dings... :'D ich musste lachen, das hätte auch ich sein können!!
    Beste und sonnige Grüße!
    Ani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ani, spätestens in Salzburg haben wir die Gelegenheit ganz viel Spaß gemeinsam zu haben :-D Freue mich schon <3

      Löschen