29 Juni, 2014

Der schnelle Kürbis-Flammkuchen



Euer Wunsch ist mir Befehl ;). Hier das Rezept für den schnellen Kürbis Flammkuchen:




Wirklich flott geht es nur, wenn ihr einen frischen Flammkuchenteig aus dem Kühlregal nehmt. Ich kaufe gerne den der Firma "Tante Fanny".

Den Flammkuchen-Teig auf einem Backblech (mit Backpapier) ausrollen und den Ofen gemäß Packungsanweisung vorheizen.
Etwa 150g Creme Fraiche gleichmäßig auf den Teig streichen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Einen halben kleinen Hokkaido-Kürbis in 3-5 mm dicke Spalten schneiden und auf dem Creme Fraiche verteilen. 
Den Parmaschinken und die Schalotten in Streifen schneiden über den Kürbis legen. 
Für ca. 15 Minuten in den Ofen schieben (Packungsanweisung beachten). Der Teig sollte knackig und Goldbraun am Rand werden.

Sobald der Flammkuchen aus dem Ofen kommt, den Parmiggiano Reggiano darüber hobeln (am einfachsten geht es mit einem Sparschäler), damit er etwas schmelzen kann. Kleingehackte Petersilie darüber streuen, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle und ein paar Spritzern Olivenöl würzen

Ein leckerer Blattsalat als Beilage passt immer.

Voila!! Last es Euch schmecken.

Der gekaufte Teig füllt nicht ein ganzes Standard-Backblech aus. Da er sehr dünn ist, mache ich für vier Personen (zwei davon im Wachstum :D) zwei Stück.
Wer den Schinken nicht gerne kross mag, kann ihn erst nach zwei Drittel der Backzeit dazu tun.

Alternativen zum Kürbis:
-Zucchini mit Schafkäse
-Grüner Spargel mit oder ohne Schinken
-Schinken und Frühlingszwiebeln (der Klassiker)
etc. etc.

Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!!

Viel Spaß und bis bald
Monika









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen